Grüne Bluse

3.11.2021

Schon im Frühjahr habe ich mir eine Bluse aus grüner Viskose genäht.

So ganz gefällt mir die Bluse nicht, erst jetzt wo es wieder kalt wird, habe ich sie getragen.

gruene bluse vorne

Vor einem Jahr habe ich an einem Nähkurs an der VHS München teilgenommen. Es waren nur wenige Teilnehmer zugelassen, im Laufe des Kurses wurden es noch weniger. Nur drei kamen regelmäßig. Damit war unsere Kursleiterin nicht ausgelastet. Bei einem der Treffen trug ich eine gekaufte Bluse, von der sie meinte, so eine könnte ich mir doch leicht selber nähen.

Kaufbluse

Klar doch - aber ich hatte keinen Schnitt dazu. Da bot sie mir an, einen Schnitt danach für mich zu erstellen. Der Schnitt wurde zum Ende des Kurses fertig. Darüber habe ich mich sehr gefreut.

Für eine Bluse hatte ich zu Hause nicht genügend Stoff. Meine Stofflager enthält hauptsächlich kleine Stücke, die sich gut für Patchwork eignen. Allerdings konnte man wegen des Lockdowns auch nicht einfach welchen kaufen. Für den Schnitt wollte ich gerne einen locker fallenden Stoff haben. Wenn man den Stoff anfassen kann, ist so ein Kauf nicht schwierig, aber online bestellen? Das zog sich dann.

Schließlich habe ich mir eine Viskose bestellt, die im Sonderangebot war. Sie faßt sich gut an und ist nicht ganz dünn, ist aber natürlich ganz schön rutschig zum Nähen.

Schon bei der Schnitterstellung hatte die Kursleiterin Probleme die Stofffülle am Ausschnitt zusammen zu raffen. So logisch der fertige Schnitt dann aussah, beim Nähen habe ich dann doch noch ein paar Falten mehr einlegen müssen. Und so richtig schön sitzt es vorne am Hals nicht. Vielleicht liegt das auch an dem weichen Stoff? Die gekaufte Bluse ist ein Baumwollstoff, mit ein bißchen Stand.

Von hinten passt es gut.

gruene bluse hinten

Und so schaut die Bluse von der Seite aus.

gruene bluse seitlich

Eigentlich sind die Ärmel nicht zu lang, aber am Ausschnitt rutscht die Bluse gerne die Schultern runter. Vielleicht sollte ich den Schlitz vorne mit einem Knopf oder Haken schließen, damit das nicht passiert?

Die Ärmel haben einen Armschlitz und das Bündchen wird mit einem Knopf geschlossen. Das finde ich sehr praktisch, so kann man beim Kochen die Ärmel hochrollen. Ein Knopfloch in das Ärmelbündchen zu nähen war unmöglich. Das Bündchen ist nicht sehr breit, die Nahtzugaben, die im Bündchen liegen, haben einen gleichmäßigen Stofftransport verhindert. Nach einigen Versuchen, bei denen ich jeweils die katastrophalen Knopflochraupen wieder aufgetrennt habe, gab ich auf. Stattdessen häkelte ich Bändchen, die ich als Öse im Bündchen mitgefaßt habe. Eine Lösung, die mir inzwischen gefällt und sich beim Tragen bewährt hat.

Es ist schade, daß die Bluse nicht so gut geworden ist. Ich fand es so toll, daß mir die Kursleiterin den Schnitt gemacht hat.

Jetzt werde ich mir beim Me Made Mittwoch anschauen, was andere sich so genäht haben.

Kommentare
10.11.2021 13:08 Moni K - Bluse
Die Stoffauswahl ist gerade beim Kräuseln unglaublich wichtig. Ich würde es mehr als Probemodell ansehen und evtl. noch notwendige Änderungen vornehmen. Dann hast du einen tollen eigenen Blusenschnitt.LG Monika
08.11.2021 20:51 https://www.amberlight-label.de - https://www.amberlight-label.de
Ich finde, sie sieht sehr gelungen aus - toller Stoff und schicker Schnitt. Wenn man vorn aber zu sehr korrigieren muss, hilft vielleicht wirklich noch ein Knopf
05.11.2021 17:05
Finde ich auch schade, dass du nicht ganz zufrieden bist mit deinem für dich erstellten Schnitt. Auf den Bildern sieht die Bluse sehr hübsch aus und mir gefallen derr lässige Fall, das Muster und der kreative Ärmelverschluss.Ich hoffe, du kannst dich mit deinem Modell noch anfreunden.LG von Susanne U
04.11.2021 08:26 Heike
Schade dass du nicht so zufrieden bist. Ich finde deine Bluse recht schön, sie wirkt nur etwas groß. Die Idee mit einem Knopf am Ausschnitt würde ich umsetzen.LG, Heike
Schreibe einen Kommentar
Wir prüfen die Kommentare vor der Freigabe, um Spam zu vermeiden. Wir speichern keine persönlichen Daten. Sie können irgend einen Spitznamen verwenden.