Ein Quilt aus Stoffresten

17.12.2021

Immer mal suche ich Stoffreste zusammen, um damit einen neuen Quilt zu beginnen.

Einerseits möchte ich gerne die Reste aufbrauchen und es ist spannend, wo die Reste einen hinführen. Längst habe ich gelernt vorher festzulegen, welche Farben ich benutzen will, ansonsten wird es, jedenfalls bei mir, nur ein wirres Farbchaos.

Ende letzten Jahres begann ich wieder mit einem Restequilt. Wie immer im Winter, wenn ich mich nach Wärme und Farbe sehne, fällt meine Wahl auf Gelb. Es sollte nur Gelb sein, allerdings von ganz hell über Orange bis hin zu Braun. Wenn der Haufen Stoffreste dann auf meinem Arbeitstisch liegt, sortiere ich alles, was mir doch nicht so dazu gefällt, wieder raus.

gelbe Stoffreste

Dann schaue ich welche Reste von der Größe her zusammenpassen und fange an zusammenzunähen. Ziemlich schnell macht das sehr viel Spaß und ich mag nicht mehr aufhören. Recht bald muß ich dann überlegen, wie es weitergehen soll, was mal aus dem Zusammengenähten werden soll. Nur alle gelben Reste zu einem großen Stück zusammen zu nähen, fand ich langweilig. Ich beschloß lauter Blöcke zu nähen und dann mal zu schauen. An meine Designwand habe ich die fertigen Blöcke diagonal gehängt, das fand ich schonmal sehr schön. Auch die Sortierung von dunkel nach hell, macht sich gut.

Quadrate aus Stoffresten

Zwischen die einzelnen Blöcke gehörte aber unbedingt ein Streifen, um sie voneinander abzugrenzen. Nach einigem Überlegen entschied ich mich für schmale, weiße Streifen.

Und dann fiel mir ein, daß bei meiner Sammlung afghanischer Stickquadrate eins sein könnte, das zu den Farben passt. Im Laufe der Jahre habe ich immer wieder die schönen Stickereien vom Projekt Guldusi gekauft, aber sie selten für irgendwas benutzt. Und tatsächlich, eine der Stickereien ließ sich wunderbar einfügen.

gelber restequilt detail afghanisches stickquadrat

Die gelben Blöcke habe ich dann auf einen türkisen Hintergrund gesetzt, ein gelber Hintergrund wäre mir zu langweilig gewesen.

gelber restequilt

Die weißen Streifen sind mit geraden Linien gequiltet, mit Füßchen und Transport. Die gelben Blöcke habe ich je mit einer verschnörkelten Spirale frei gequiltet und den Hintergrund mit welligen Linien auf meiner Haushaltsnähmaschine. Aus den letzten Stoffresten habe ich dann noch das Binding genäht.

Gelber Restequilt - Hintergrund und Binding

Der Quilt ist im Sommer fertig geworden.

gelber restequilt auf gartenbank

Ich habe ihn dann bei der Modern Quilt Guild für die QuiltCon 2022 eingereicht, leider wurde er abgelehnt.

gelber restequilt geknautscht

Auf Instagram werden die abgelehnten Quilts unter #quiltconreject gezeigt; da befindet sich mein Quilt allerdings in allerbester Gesellschaft :)).

Kommentare
Schreibe einen Kommentar
Wir prüfen die Kommentare vor der Freigabe, um Spam zu vermeiden. Wir speichern keine persönlichen Daten. Sie können irgend einen Spitznamen verwenden.