Stoffspielereien im Juni 2024 - Griechenland

30.6.2024

„Griechenland“ ist das Thema von Siebensachen zum Selbermachen im Juni, passend zum Sommer und vor der Sommerpause.

griechenland g bach k

„Griechenland“ als Sommerthema ruft bei mir als erstes eine blau-weiße Vision hervor. Sollte ich wirklich in diesen Farben etwas für die Stoffspielereien machen? Ist das zu naheliegend und langweilig? Von meinen eigenen Griechenlandbesuchen her, habe ich das Land nicht blau-weiß in Erinnerung. Das Meer ja, das ist wunderschön blau-türkis und lädt jederzeit zum Schwimmen ein. Aber das Land ist felsig mit verdörrten Pflanzen, alles andere als weiß.

Abgesehen von den Farben, mit welcher Technik wollte ich diesmal spielen? In Moers hatte ich Kerstin von Stoffnotizen getroffen, sie hat mir ein Blatt Steinpapier geschenkt. Das Steinpapier verwendet sie immer wieder als Schablone für wunderschöne Stoffdruckereien. Sowas könnte ich ausprobieren, aber welches Motif? Was ist typisch griechisch? Mäandermuster, vor allem das eckige, fällt mir spontan ein. Ist das gut geeignet für einen Stoffdruck?

Andrerseits erwähnte Kerstin bei unseren Gesprächen so nebenbei, sie mache was typisch griechisches, das nicht blau-weiß und so ist. Da habe ich angefangen gründlich über Griechisches nachzudenken. In der Schule haben wir alle griechische Mathematiker kennengelernt, z.B. den Satz von Thales, euklidische Geometrie oder den Satz von Pythagoras: a2 + b2 = c2. Dazu hatte ich tatsächlich 2008, also ewig her, einen Quilt genäht. Die Patchworkgilde hatte damals eine Ausschreibung zu Mathematik; mein Quilt ist aber nicht genommen worden. Der Quilt ist 89 x 141cm groß.

qed g bach

Nach unserem Urlaub auf Kreta hatte ich 2015 einen kleinen Quilt als Erinnerung an den tollen Strand und die wunderschönen Farben des Meeres in Elafonissi genäht. Grundlage war ein Stück Stoff in den perfekten Meeresfarben, den ich von einer Quiltfreundin geschenkt bekommen hatte. Eine Perlenpackung hatte genau die richtigen Farben, um die Muscheln und Steinchen am Meeressaum darzustellen.

Aber eine zündende Idee für die Stoffspielereien jetzt im Jahr 2024 hatte ich immer noch nicht. Da ich auch noch reichlich anderes jetzt im Juni zu tun hatte, liebäugelte ich damit, den Termin ganz ausfallen zu lassen. Und dann dachte ich, was soll´s, suchte meine türkis-blauen Stoffreste raus und fing an sie zu einem größeren Stück zusammenzunähen. Eine Spielerei, die mir immer wieder Spaß macht und mich in ihren Bann zieht.

 tuerkis blaue

Während der Spielerei kamen mir Ideen, wie ich mit dem entstehenden Top weitermachen könnte. Ich wollte es mit einem „griechischen“ Ornament verzieren. Mit weißem Papier probierte ich aus, welche Größe passt.

ausprobieren

Das Größere gefiel mir besser. Ich war mir sehr unsicher, ob ein Stoffdruck bei den vielen Nähten ordentlich wird und habe offenkantig weißen Stoff appliziert. 

griechenland detail2 g bach

Das jetzt entstandene Top wollte ich mit einem großen, weißen Rand einfassen und vielleicht doch noch das eckige Mäandermuster unterbringen. Auch hier wählte ich die für mich einfachere Lösung, es aus Stoffstreifen zu nähen, statt zu drucken. Dazu ein bißchen gerechnet, die blauen Streifen sollten 1cm breit werden und die weißen, der Hintergrund, 2cm. Das klingt erstmal ziemlich fitzelig, ließ sich aber gut nähen.

maeander naehen

Mit dem weißen Rand und dem Mäandermuster ist ein Quilt von 68 x 90cm Größe entstanden, gequiltet habe ich zum Teil freihand.

Freihand quilten mag ich sehr gerne, hatte ich aber schon lange nicht mehr gemacht. Sehr ordentlich sind meine Spiralen nicht geworden, aber Spaß haben sie gemacht.

griechenland detail1 g bach

Dem Quilt fehlt noch das Binding, das werde ich in den nächsten Tagen annähen. Es liegt schon alles bereit.

binding

Dieses Mal habe ich nichts Neues ausprobiert, sondern einfach nach Lust und Laune gespielt. Der Quilt wird mir in den heißen Tagen des kommenden Hochsommers kühle Gedanken machen.

Danke für das Thema an Siebensachen zum Selbermachen! Ohne die Stoffspielereien hätte ich auch diesen Sommer von einem Quilt in kalten, erfrischenden Farben an der Wand wieder nur geträumt.

Die Stoffspielereien

Bist du auch eine Stoffspielerin?

Mach mit, trau dich, sei dabei! Die Stoffspielereien sind offen für alle, die mit Stoff und Garn etwas Neues probieren wollen. Es geht ums Experimentieren und nicht ums Perfektsein, denn gerade aus vermeintlich „misslungenen“ Experimenten können wir im Austausch jede Menge lernen. Lass dich gerne vom monatlich vorgegebenen Thema inspirieren und zeig deine Ideen dazu.

Jeden letzten Sonntag im Monat sind die Stoffspielereien zu Gast bei einer anderen Bloggerin. Dabei kommen wir ohne Verlinkungstool aus: Schreib einfach einen Kommentar mit dem Link zu deinem Beitrag im jeweiligen Blogpost der Gastgeberin. Sie fügt die Links im Lauf des Tages in ihren Beitrag ein – ganz persönlich und individuell.

Machst du nächstes Mal mit?

Stoffspielerei-Termine 2024:

Juli und August: Sommerpause

29.09.2024: „Naturfasern verarbeiten, mit Naturfarben färben“ bei Petersilie und Co

27.10.2024: „dreidimensional/skulptural“ bei zwisch-en-durch

24.11.2024: „zweiseitig-vielseitig“ bei Tyche

Dezember: Winterpause

Kommentare
01.07.2024 18:32 merlecolibri
die viele blaue stoffe sehen fabelhaft aus und die weisse grosse applizierte blüte prima ! auch den weisse boutie mit blauer sommerstoff bringt seeluft hierher ! liebe grüssemo
30.06.2024 19:31 123-Nadelei - Griechenland
Manchmal braucht es eine Weile bis es sich locker als Spielerei anfühlt. Alle Deine gezeigten Beispiele sind interessant. Besonders gefällt mir die gepatchte Mäander-Linie.LG Ute
30.06.2024 18:14 KaZe
Wie ich sehe, haben auch dich die Mäander schwer im Griff. Mir gefällt der Kontrast zwischen den geomtrisch exakten und den lockeren Freihand- Mäandern außerodentlich gut! Da steckt schon eine Menge Arbeit drin. Gleich kann der Urlaub losgehen.Viele Grüße, Karen
30.06.2024 16:34 3he fecit
Blau Weiß und Mäander waren auch meine ersten Assoziationen. Zum Glück hast du dich dann nicht in Recherche verloren, sondern einfach gemacht. Und hast jetzt einen wunderbaren Quilt. Der selbst bis in die Quiltlinien von Griechenland inspiriert ist. Ich ziehe meinen Hut und wünsche einen schönen Sommer :)Liebe Grüße, heike
30.06.2024 14:34 Elvira Zwischendruch
Oh wow, du hast einen ganzen Quilt gezaubert. Eine prima Idee, die weiß-blauen Stoffe so effektiv zu verwenden, inklusive dem (schwierigen) Mäandermuster. Solche hellen Sommerquilts sind angenehme Begleiter an den etwas kühleren Sommerabenden. Das macht Lust, selbst wieder in der Stoffkiste zu kramen. Schönen Sonntag und liebe Grüße, Elvira
30.06.2024 14:33
Wow, fantastisch! Dein Quilt gefällt mir sooooo gut. Alles stimmig: die Farben, das Motiv und das Mäandermuster. Super!LGBeate
30.06.2024 14:22 Stoffnotizen
Der türkis-azurblau Quilt ist wunderschön! Die weißen Elemente zu applizieren finde ich auch eine gute Idee! Und die kleinen Perlen am Strand auf dem anderen Quilt, super! Liebe Grüße!
30.06.2024 13:29 Tyche - Stoffspielerei Griechenland
Liebe Gabi, deine Freude und Entspannung, die du bei dieser Stoffpielerei empfunden hast, spricht aus diesem Quilt, auch die Erinnerung an Strand, Himmelsblau und Meer. Die Idee mit der Stoffapplikation gefällt mir gut, das ergibt noch eine zusätzliche Dimension. Schön geworden, danke fürs Zeigen. Liebe Grüße von Tyche
30.06.2024 08:54 Christiane
Liebe Gabi,ich bin völlig geflasht von dem schönen Quilt, der dir innerhalb eines Monats gelungen ist. Ich finde die Farben ganz wunderbar und das Mäandermuster ist wie des Tüpfelchen auf dem Idee.Wunderschön.Vielen Dank für diese herrliche Inspiration.Dir noch einen schönen Sonntag,Liebe GrüßeChristiane
Die Kommentare werden vor der Freigabe geprüft, um Spam zu vermeiden. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert. Sie können irgendeinen Spitznamen verwenden.