Stoffspielereien im November 2021: Glitzer tröstet

28.11.2021

Tyche lädt heute zu den Stoffspielereien mit dem Thema „Glitzer tröstet“ ein.

Im September und Oktober fehlte mir die Zeit mich an den Stoffspielereien zu beteiligen. Aber jetzt im November wollte ich unbedingt wieder teilnehmen, auch wenn Glitzer so gar nicht meins ist. Aber irgendeine Idee sollte ich doch haben. Weihnachtsdeko habe ich reichlich, dann fiel mir dieses, vor Jahren gekaufte Buch ein:

buch inspiration

Pulswärmer kann ich gebrauchen, mit Perlen stricken wollte ich schon ewig und Perlen glitzern doch!

Bei mir haben sich viele Perlen angesammelt, aber i.d.R. kleine Saatperlen. So gerne ich mit dünnem Garn stricke, bezweifelte ich, ob meine Reste so dünn sind, das die Perlen darauf aufgefädelt werden können. Auf keinen Fall wollte ich Wolle oder Perlen kaufen.

Ein Beutel mit grauen Perlen war meine erste Wahl. Aber die ließen sich auf keine Wolle aus meinem Vorrat auffädeln. Auf der Suche nach dünnem Garn fand ich dickeres, grünes Maschinenstickgarn. Das hatte ich mal geschenkt bekommen, aber aus welchem Material das war? Auf der Pappe der Garnrolle stand nur HM, sonst nichts, nach Aussehen und Fühlen könnte Wolle drin sein. Auf jeden Fall passten die Perlen wunderbar darauf und ich habe ein dünnes Nadelspiel, das dazu paßt.

material 1 versuch

Erstmal habe ich eine Maschenprobe gemacht.

maschenprobe 1 versuch

Und schon bei den ersten Maschen kamen mir Zweifel, ob die Garnmenge für 2 Pulswärmer ausreichen würde? Mit den dünnen Nadeln wäre es viel Arbeit und die dann umsonst? Ein paar Tage habe ich darüber gegrübelt. Und mich dann dagegen entschieden.

Auf eine graue Sockenwolle passten grüne Perlen, die eigentlich genauso groß aussahen wie die grauen. Aber ihr Loch muß größer sein. Zu dieser Wolle passten Nadeln in der Stärke 2,5mm.

aufgefaedelte perlen

In der Zwischenzeit hatte ich das Perlenstaucher-Buch einige Male durchgeblättert und überlegt, wie meine Pulswärmer nun genau aussehen sollten. Am Ende habe ich nach keiner Anleitung aus dem Buch, sondern nach meiner eigenen Idee einfach drauflosgestrickt.

Ich habe alle grünen Perlen auf meine Wolle aufgefädelt, wie beim Perlenketten häkeln. Dann stellte sich die Frage, wieviele sind denn das, für welches Muster reichen sie?

13 Perlen hintereinander ergaben 2 cm,

wieviele perlen

insgesamt 70 cm Garn voller Perlen hatte ich, also ca 450 Stück.

Ich wollte keinen extra Daumenansatz und auch nicht quer stricken. Ich wollte einen langen Bund, rechts - links gestrickt, haben. Der rutscht nicht so leicht vom Handgelenk weg. Ich habe 50 Maschen angeschlagen, zur Runde geschlossen und einen Schlauch mit 3 Maschen rechts und 2 Maschen links gestrickt. Nachdem mir der Bund lang genug war habe ich 7x in jeder 2. Reihe vor und nach den 3 rechten Maschen eine Masche zugenommen. In diesen 7 Reihen habe ich die Perlen nach einem einfachen Schema verteilt.

Wie ich bei Gabi von Made with Blümchen gesehen habe, kann man die Perlen während des Strickens mit einer Häkelnadel auf die Masche ziehen, was mir ziemlich mühsam erschien, abgesehen davon, daß ich die Perlen längst auf den Faden gefädelt hatte ;). Oder man fädelt sie vorher auf und strickt sie dann mit einer Hebemasche ein. Das klang für mich viel besser.

Die Nachteile dieser Methode entdeckte ich so nach und nach beim Stricken. Man muß die Perlen auf dem Faden immer weiter nach hinten schieben und man kann die Hebemaschen auch nicht direkt nebeneinander abstricken. So bleibt zwischen den Perlen immer eine Masche ohne Perlen.

eingestrickte perlen detail

Meine fertigen Pulswärmer gefallen mir aber gerade deshalb.

pulswaermer mit perlen

Die Perlen sind ziemlich klein und sehr dezent, das mag ich. Nur wenn Licht darauf fällt, dann glitzern sie.

pulswaermer am handgelenk

Die Rüsche am Handansatz hatte zum Schluß sehr viele Maschen, beim Tragen ist das sehr angenehm, da man bei keiner Bewegung eingeengt wird.

pulswaermer mit perlen von oben

Vielen Dank an Tyche für das Thema! Ich habe eine Menge gelernt bei meiner Umsetzung und beim Fotografieren draußen im Winter werde ich jetzt immer warme Finger haben. Die glitzerndern Perlen werden mich an dieses Thema erinnern und zusätzlich über die Kälte hinwegtrösten.

 

Die Stoffspielereien

Mach mit, trau dich, sei dabei! Die Stoffspielereien sind offen für alle, die mit Stoff und Garn etwas Neues probieren wollen. Es geht ums Experimentieren und nicht ums Perfektsein, denn gerade aus vermeintlich „misslungenen“ Experimenten können wir im Austausch jede Menge lernen. Lass dich gerne vom monatlich vorgegebenen Thema inspirieren und zeig deine Ideen dazu.

Jeden letzten Sonntag im Monat sind die Stoffspielereien zu Gast bei einer anderen Bloggerin. Dabei kommen wir ohne Verlinkungstool aus: Schreib einfach einen Kommentar mit dem Link zu deinem Beitrag im jeweiligen Blogpost der Gastgeberin. Sie fügt die Links im Lauf des Tages in ihren Beitrag ein – ganz persönlich und individuell.

Bist du nächstes Mal auch dabei?

Kommentare
01.12.2021 21:29 frau nahtlust - Oh wie famos!
Das ist aber wirklich sehr schön mit den feinen Glitzerperlen und dem sehr dezenten und doch hinguckbaren Aha-Effekt! Tolle Stulpen und ach ja... so ein wenig Glanz und Glitzer möbelt das ganze gehörig auf! Super! LG. Susanne
01.12.2021 14:54 Ines
Perlen auf den den Stulpen - ich finde das genial. Meine uralten Stulpen, die ich hier in meinem Schrank aufbewahre, hatten weiße Perlen (unglitzerig) eingestrickt. Mit den Glitzerperlen in der weiten Rüsche - sehr fein!! Danke für Deine vielen Erklärungen, ich muss doch noch selbst welche stricken (und nicht nur erben).Liebe Grüße Ines
30.11.2021 10:14
Da sind dir ganz besondere Pulswärmer gelungen; mir gefällt die Form sehr und der dezente Einsatz der Perlen. Danke fürs Zeigen und Erklären. LG Siebensachen
29.11.2021 14:49
Was für eine wunderschöne Farbkombination! Ich liebe das Grau mit dem Grün. Du zeigst hier Techniken, die mir völlig fremd sind. Ich kann nur staunen. Eine schöne Adventszeit wünsche ich dir...
29.11.2021 10:32 Stoffnotizen
Toll! Dieses Perlenstricken ist faszinierend. Irgendwann probiere ich das auch mal :-) Danke für Deine Erklärungen und den Link zu Gabis Beitrag zu diesem Thema. Schöne Methode um Perlen zu zählen! Liebe Grüße!
28.11.2021 22:49 Kerstin Wünsch
Liebe Gabriele,das ist ja der Hammer. Wie kann man sich denn sowas selber ausdenken?Ich habe versucht Deinen Erklärungen zu folgen, was mir an mancher Stelle auch gelungen ist. Aber so insgesamt? Hm, wow.Die Puiswärmer sehen wunderschön aus. Mit dem dezenten Glitzer im schwingenden Röckchen. Sehr fein. Würde ich sofort anziehen!Liebe GrüßeKerstin
28.11.2021 21:57 123-Nadelei - Glitzer tröstet
Deine Pulswärmer sind sehr schön geworden. Interessant zu lesen dass Dein Buch am Ende Anfangsinspiration war. LG ute
28.11.2021 21:33 griselda
Himmel, dann muss man hunderte Perlen im Garn immer weiter schieben? Das stelle ich mir echt lästig vor, aber das Ergebnis spricht für sich. Vermutlich könnte man die Perlen ja auch mustergemäß aufsticken, aber dann ist das natürlich viel fragiler und man bringt sich um den Aha-Effekt. Du hast das ganz wunderbar hinbekommen.Danke für´s Zeigen, ich fand das total interessant!
28.11.2021 20:14 made with Blümchen
Die Stulpen sehen lustig aus, mit den großen Manschetten, finde ich. Ich habe damals beim Perlenstricken immer Angst gehabt, vielleicht nicht genug Perlen vorab aufgefädelt zu haben. Das flexible Einarbeiten mit der Häkelnadel hat mir diesen Stress genommen. Schön, dass dich die Stoffspielereien inspiriert haben, das Stricken mit Perlen auszuprobieren. Das Buch klingt interessant, wie findest du es? Wie ausführlich ist der erwähnte geschichtliche Teil und welche Regionen behandelt es? Es sieht ein bisschen volkskundlich aus. Liebe Grüße, Gabi
28.11.2021 19:44 Tyche - Stoffspielerei November 2021
Liebe Gabriele,die Stulpen sehen fein aus irgendwie gemütlich. Die kleinen Perlen sieht man wirklich nur bei entsprechendem Lichteinfall, ganz dezent.Vor vielen Jahren strickte ich mir einen Pulli, für den Garn mit eingearbeiteten Pailetten erforderlich war, von Anny Blatt. Mir war das Originalgarn zu teuer und ich habe stattdessen Pailletten auf Nähseide gezogen und diese wie ein Beilaufsgarn verstrickt, das klappte gut. Wäre für Perlenstrickerei wohl auch eine Alternative.Danke fürs Mitmachen, Zeigen und den Umweg über e-mail, ich habe einen link gesetzt. Liebe GrüßeTyche
Schreibe einen Kommentar
Wir prüfen die Kommentare vor der Freigabe, um Spam zu vermeiden. Wir speichern keine persönlichen Daten. Sie können irgend einen Spitznamen verwenden.