12 von 12 im Juli 2020

12.7.2020

Der 12. im Monat ist wieder einmal ein Sonntag. Fällt der 12. besonders oft auf den Sonntag? Gefühlt ja ;).

Ich gieße die Blumen und nehme mir die Muße alle verwelkten Blätter bei den Topfpflanzen zu entfernen.

welkes Blatt

Die Funkien stehen in voller Blütenpracht.

Funkienblüte

Zum Mittag soll es Pizza geben, da muß rechtzeitig der Hefeteig angesetzt werden.

Hefeteigansatz

Dann steht Bügeln auf dem Programm.

Buegeleisen

Für den Nachtisch pflücke ich die letzten Johannisbeeren in unserem Garten.

Johannisbeeren

Nach dem Mittagessen fahren wir mit dem Fahrrad zu einem der vielen Seen in unserer Umgebung. Am Freitag hatten aufziehende Gewitterwolken das Schwimmen auf ein Minimum verkürzt und wir sind in Rekordzeit nach Hause gestrampelt. Jetzt sieht das Wetter viel besser aus.

Da nehmen wir uns sogar die Zeit am Anfang des Ausfluges den Neubau des Rathauses in unserem Ort zu fotografieren. Von außen verändert sich nicht mehr soviel, vermutlich wird jetzt innen umso fleißiger gearbeitet.

Baustelle neues Rathaus

Auf unserem Weg kommen wir beim Himmelreich vorbei, eigentlich stelle ich mir das doch anders vor.

Straßenschild Beim Himmelreich

Der See ist nicht annähernd so voll wie befürchtet. Und der Himmel zeigt sich als bayerisches Ideal: weiße Wolken vor blauem Himmel.

Badesee

Das Wasser ist wunderbar klar und erfrischend. Damit man erkennt, daß sich über den Steinen tatsächlich Wasser befindet, habe ich es mit dem Fuß bewegt. Allerdings recht vorsichtig, ich hatte Angst mit der Kamera in der Hand sonst hinein zu fallen.

Klares Wasser am Uferrand

Nach dem Schwimmen lagen wir entspannt in der Sonne und schauten in den Himmel. Ich finde das Gewirr der Baumäste immer spannend.

Blick in den Himmel

Auf dem Rückweg kamen wir an einer kleinen Kapelle vorbei.

Kapelle

Innen brannten auf dem Altar Kerzen.

Kapelle innen

Wir hatten einen schönen und sehr entspannten Sommertag.

Mal sehen welche Sommerbilder sonst so bei Caro von Draußen nur Kännchen gezeigt werden.

 

 

Kommentare
Schreibe einen Kommentar
Wir prüfen die Kommentare vor der Freigabe, um Spam zu vermeiden. Wir speichern keine persönlichen Daten. Sie können irgend einen Spitznamen verwenden.