Schaufenster mit SSV Dekoration

Sale – alles ist billiger

27.Juli 2019

Jetzt locken wieder alle Geschäfte mit Supersonderangeboten. Wir sollen möglichst viel kaufen. Viel mehr, als wir wirklich brauchen.
In meinem Quilt „Overconsumption“ habe ich versucht diese Thematik umzusetzen.

Vor fast 2 Jahren rief Pascale Goldenberg von der deutsch-afghanischen Initiative Guldusi zum Quiltwettbewerb „Keep your Eye on the Planet“ auf. Man sollte einen 60 x 60 cm großen Quilt nähen, mindestens ein in Afghanistan gesticktes Auge verwenden und beim Blick auf unseren Planeten Mensch und Umwelt berücksichtigen. Ein großes Thema für so einen kleinen Quilt!

Den Schwerpunkt legte ich auf die Textilindustrie, in der die Arbeit der Menschen und die Nutzung der Umwelt möglichst gar nichts kosten sollen. Deutlich wird das an den Sonderangeboten im Schlußverkauf.

Meinen Quilt habe ich längs in drei Teile aufgeteilt.

- In der Mitte das gestickte Auge aus Afghanistan über einem Kleid und gequilteten Schuhkonturen.

auge kleid

- Links die Eyecatcher für den Schlußverkauf in der Form des afghanischen Auges. Der Hintergrund besteht aus kleinen Stoffstücken, alle verschieden und aus meinem Stoffvorrat. Vor allem Blümchenstoffe, die ich zu Beginn meines Quiltllebens reichlich kaufte und jetzt nicht mehr verwende. Aber einfach wegschmeißen wäre Verschwendung pur.

billig

- Rechts sind größere Stoffstücke, die mehr Nachhaltigkeit symbolisieren sollen und darauf in grün die wünschenswerten Verhaltensweisen des Konsumenten.

re

Einen sehr interessanten Artikel zu zuviel Konsum fand ich bei greenpeace, der in englisch geschrieben ist. Das Wort „Overconsumption“ gefiel mir sehr als Titel für meinen Quilt. Auf Deutsch läßt sich das nicht mit nur einem Wort ausdrücken.

Quilt Overconsumption von Gabriele Bach Der Quilt wurde leider nicht für die Ausstellung angenommen, aber jetzt zum Sommerschlußverkauf habe ich ihn wieder im Haus aufgehängt.