Dreieckstuch - Drachenfels Zwischenstand

FJKA 21, viertes Treffen

23.3.2021

Beim Me Made Mittwoch findet das vierte und damit letzte Treffen vor dem Finale beim Frühlingsjäckchenknitalong (FJKA) 2021 statt.

Mit dem Motto:

ich habe endlich angefangen/bei mir läufts/ich stricke schon das 2.Jäckchen/ich brauche Hilfe bei den Details bezüglich Ärmellänge, Bündchen, Knopfwahl oder ähnlichem

Da ich das Dreieckstuch Drachenfels stricke, gibt es keine größeren Probleme. Meine Wolle ist um einiges dünner wie in der Anleitung, ich stricke mit Nadelstärke 3 statt 4. Um die Größe zu erreichen stricke ich eben mehr Reihen. Nebenbei habe ich das Ziel die Wolle möglichst vollständig zu verbrauchen. Mit den Resten läßt sich wenig anfangen, aber sie sind zu schade zum Wegschmeißen. Bei so einem Tuch, wo es nicht auf die genaue Größe ankommt, kann man diese Nebenbedingung gut erfüllen.

Klingt theoretisch einfach, aber praktisch denke ich beim Stricken die ganze Zeit darüber nach, wie weit reicht die Wolle jetzt noch? Wieviele Reihen kann ich noch stricken, bevor ich mit dem nächsten Abschnitt anfange? Und dann bin ich natürlich ebenso ungeduldig wie neugierig den nächsten Abschnitt anzufangen ;).

Bei diesem Stand habe ich überlegt, wie weit reicht das Grau, beginne ich jetzt mit Rot?

Dreieckstuch Drachenfels, mittendrin

Da ich von dem Grau mal eine Mütze gestrickt hatte, die jetzt wieder aufgeribbelt ist, gibt es dazu noch ein zweites Knäuel. So sehen die Knäuel insgesamt jetzt aus. Das Rot ist bis auf die eine gestrickte Reihe noch vollständig.

Wolle zum weiterstricken

Nunja, ich habe bald darauf vom Dunkelblau auf Rot gewechselt. Ein bißchen Blau ist übrig. Um das zu verbrauchen hätte ich besser in den unifarbenen Partien mehr Reihen stricken sollen. Das hätte mir ganz gut gefallen, aber aufribbeln wollte ich nicht mehr. Inzwischen bin ich bei der rein roten Partie angekommen.

Dreieckstuch Drachenfels, Stand 23.3.

Die Reihen sind jetzt ziemlich lang, nebenbei schaue ich gerne Videos. So habe ich gelernt, wie ich auf meinen Fotos ein Wasserzeichen einfügen kann. Zur Fotobearbeitung benutze ich das kostenlose darktable. So weit her ist es mit meiner Fotobearbeitung nicht; das Wichtigste ist das Abschneiden von unwichtigen Dingen am Bildrand und das Verkleinern für den Blog.

Die Wolle verstrickt sich gut und fühlt sich sehr angenehm an, es wird ein schönes Tuch werden :)).

Bis zum Finale am Ostersonntag sollte ich fertig werden. Jetzt werde ich schauen, wie es bei den anderen Mitstreiterinnen läuft.

Kommentare
28.03.2021 19:57 Stefanie, KrautundKleid
Ich persönlich habe es ja nicht so sehr mit Dreieckstüchern, vermutlich habe ich das in den 80ern ausreichend hinter mich gebracht, aber dieses Tuch sieht sehr schön aus. Vermutlich sind Dreiecktstücher in Mänteln und Jacken mit Reverskragen praktischer als Schals, ich sollte meine Vorlieben mal überdenken. Reste finde ich auch echt blöd, man kann natürlich wildgemusterte Fair-Isle-Pullis oder Ringelsocken damit stricken, aber braucht man davon so viele? Nein, Dein Tuch ist dafür echt super.Ich bearbeite meine Bilder immer mit GIMP, das ist auch Gratissoftware und sehr dicht an Adobe Photoshop.Das Zeug, das auf den Computern mitgeliefert wird, ist meistens echt unbefriedigend.LG, Stefanie
27.03.2021 12:55 Doro
Das wird ein richtig schönesTuch! Ich mag die Tücher von Melanie Berg auch sehr gern ...Liebe Grüße von Doro
24.03.2021 17:32 Kunzfrau
Ja so undefinierbare Rest sind immer blöd. So finde ich es gut, dass du stricken willst bis alles verbraucht ist. Und beim Drachenfels ist das ja ohne Probleme möglich!Gruß Marion
Schreibe einen Kommentar
Wir prüfen die Kommentare vor der Freigabe, um Spam zu vermeiden. Wir speichern keine persönlichen Daten. Sie können irgend einen Spitznamen verwenden.