Zurück von der Weltreise

24.10.2021

Gut zweieinhalb Jahre war mein Quilt Geteilt - teilweise Wiedervereinigt mit der Ausstellung Piec'd - Block'd der Patchworkgilde Deutschland auf Reisen.

geteilt - teilweise wiedervereinigt, g bach

2018 wurde ich eingeladen, mich an einer Ausstellung von Südkoreanerinnen und Deutschen zum Thema geteiltes bzw. wiedervereinigtes Land zu beteiligen. Da habe ich gerne mitgemacht. Ich bin in Goslar, ca 15 km entfernt von der ehemaligen innerdeutschen Grenze aufgewachsen. Viele Wege in Richtung Osten waren einfach abgeschnitten. Beim Wandern im Harz stießen wir immer wieder an die Grenze und mußten die Wege neu suchen. Als Kind hatte ich immer Angst, daß plötzlich auf uns geschossen wird. Es ist toll, daß uns jetzt nichts mehr hindert in den Osten zu kommen. Ich versuche immer noch die ehemalige Grenze zu erkennen und jubele im Augenblick des Übertritts.

So eine friedliche Wiedervereinigung wünsche ich auch den Koreanern. Als Donald Trump und Kim Yong-un sich 2019 wiederholt trafen, war die Hoffnung sehr groß, daß das nicht nur ein Spektakel sein möge, sondern zu Ergebnissen führen würde. Leider, wie es heute scheint, eine vergebliche Hoffnung!

Wie drückt man nun solche Gedanken in einem Quilt aus? Schließlich kam ich auf die Idee einen Quilt zu nähen und den nach der Fertigstellung in der Mitte zu zerschneiden. Jede Quilterin kann nachvollziehen, wie schwierig das ist und damit auch erahnen wie schmerzvoll ein geteiltes Land ist.

zerschnitten geteilt - teilweise wiedervereinigt, g bach

Die obere Hälfte habe ich mit grobem Stickgarn wieder zusammengenäht. Auch nach 30 Jahren Wiedervereinigung sind die Folgen der Trennung der beiden deutschen Teile noch immer spürbar.

detail2 geteilt - teilweise wiedervereinigt, g bach

Den unteren Teil habe ich offen gelassen, als Symbol für die fortbestehende Teilung Koreas. Die offenen Kanten habe ich mit Kreuzstich, der an Stacheldraht erinnert, gesichert.

detail3 geteilt - teilweise wiedervereinigt, g bach

Die Quiltausstellung Piece'd - Block'd wurde zuerst auf den Patchworktagen in Dinkelsbühl 2019 gezeigt. Dann reiste sie weiter nach Ivanovo - Rusland, Seoul - Südkorea und Vicenza -Italien. In Houston wurden die Quilts 2020 wegen Corona nur online gezeigt, andere geplante Stationen fielen ganz weg. Barbara Lange, die ehemalige Vorsitzende der Gilde und Initiatorin dieser Ausstellung, versorgte uns ausführlich mit Informationen und Fotos. Mit ihrer Erlaubnis kann ich hier einige Stationen meines Quilts zeigen.

Zum Abschluß wurden die Quilts dies Jahr auf dem Europäischen Patchworkmeeting im Val d'Argent gezeigt. Ich habe die erste Ausstellung in Dinkelsbühl besucht, mir die online-Ausstellung von Houston angeschaut und war jetzt im September im Val d'Argent.

geteilt - teilweise wiedervereint, gabriele bach

Nun hängt der Quilt in meinem Wohnzimmer und erzählt mir von all seinen Erlebnissen.

 

Kommentare
Schreibe einen Kommentar
Wir prüfen die Kommentare vor der Freigabe, um Spam zu vermeiden. Wir speichern keine persönlichen Daten. Sie können irgend einen Spitznamen verwenden.