Kissen Uluru

21.7.2021

Aus meinem kleinen, angefangenen Quilt zu den Stoffspielereien „Exotisch“ im Mai ist ein großes Sofakissen geworden.

Den aus lauter Stoffresten zusammengenähten Quilt hatte ich mit dem Umriß des Uluru mit der Hand bestickt. Aber was sollte ich mit der Fläche um die Handstickerei herum anfangen. Gar nicht quilten erschien mir nicht sinnvoll. Das führt um die eng gestickte Mitte herum nur zu welligen Flächen. Aber ein gut sichtbares Muster quilten oder etwas, das eher untergeht? Ich entschied mich für Letzteres; ein paar Linien im Nahtschatten. Es ist nur auf der Rückseite erkennbar.

Kissen Uluru Quilting sichtbar auf der Rückseite

Aus dem kleinen Quilt sollte ein Kissen werden. Einen weiteren kleinen Quilt für die Wand brauche ich nicht. Aber auf der blauen Couch in meinem Nähzimmer, das Gästebett, würde sich so ein Kissen gut machen.

Nach den Stoffspielereien im Juni zu den verschiedenen Nähfüßchen, war klar, daß das Kissen am Rand eine Paspel bekommt. Die Paspel habe ich aus schwarzem Stoff gefertigt. Da die Ränder des Kissens gerade sind, habe ich den Stoff für die Paspel im geraden Fadenlauf zugeschnitten. Beim Annähen am Kissen schneide ich an den Ecken bis zur Naht ein. Die Paspel kann man dann ganz gut um die Ecke zum weiter annähen legen. Fertig ergibt das keine spitze Ecke, sondern eine leichte Rundung. Das gefällt mir so ganz gut. Man erspart sich so den enormen Verschnitt beim Zuschnitt der Paspel im schrägen Fadenverlauf.

Kissen Uluru Detail mit Paspel an einer Ecke

Den letzten Rest meiner Stoffreste habe ich für einen Streifen neben dem Reißverschluß auf der Rückseite verwendet. Den Reißverschluß habe ich sichtbar eingenäht, so ergeben die beiden Streifen einen netten Anblick.

Wenn ich Stoffreste für irgendeine Arbeit verwende bleibt zum Schluß meist doch noch etwas übrig, die verwende ich dann beim nächsten Mal. Bei manchen Stoffen habe ich das Gefühl, die sind jetzt wirklich in jeder Arbeit enthalten und ich kann sie nicht mehr sehen. Statt den allerletzten Rest im Mülleimer zu entsorgen, habe ich hier einen Streifen aus mehreren Einzelteilen zusammengesetzt.

Kissen Uluru Rückseite

Das Kissen ist 44 x 60 cm groß geworden.

Kissen Uluru

Dieser Beitrag wird bei Patchen und Quilten verlinkt, der Linkparty von Ines von den Nähzimmerplaudereien.

 

 

 

Kommentare
27.07.2021 21:33 Ines
Ich mag das Quilting bei diesem Kissen sehr - das könnte mich glatt verführen, doch auch einmal mit der Hand zu quilten!Liebe GrüßeInes
Schreibe einen Kommentar
Wir prüfen die Kommentare vor der Freigabe, um Spam zu vermeiden. Wir speichern keine persönlichen Daten. Sie können irgend einen Spitznamen verwenden.