Quilt mit gelben Streifen

23.7.2020

Bei den XXL-Stoffspielereien im Februar habe ich ein Quilttop mit großen gelben Streifen gezeigt. Daraus ist längst ein fertiger Quilt geworden.

Eine Weile hatte ich überlegt, wie der Quilt gequiltet werden sollte. Er ist immerhin 2m lang und 1,45m breit. So ein großes Teil durch eine normale Haushaltsnähmaschine zu schieben ist ganz schön aufwendig.

Aber nur senkrecht in parallelen Linien quilten, wie man es so oft sieht, finde ich langweilig. Irgendetwas Kurviges erschien mir aber auch nicht passend. So entschied ich mich dann für schräge Linien. Nicht alles gleich, sondern verschiedene Winkel und Abstände.

 

Ich dachte es reicht, wenn ich jeweils eine der schrägen Linien anzeichne und dann mit dem Kantenlineal am Nähfüßchen parallel dazu nähe. Aber die Größe des Quilts und schräg zu den Streifen und dem Fadenlauf zu nähen führte ganz schnell zu allen möglichen Abweichungen. Ein bißchen Abweichung fand ich ganz lebendig und nicht so stur, aber... . Letztendlich habe ich mindestens jede 3. Linie angezeichnet.

Der Quilt ist wegen seiner Größe auch nicht perfekt fotografiert, aber man kann gut die Quiltlinien erkennen.

gelbe streifen

 

Diesen Quilt verlinke ich mit Patchen & Quilten von Ines/Nähzimmerplaudereien.

 

 

 

 

Kommentare
23.07.2020 18:33 Ines
Liebe Gabriele,diese schrägen und doch geraden Quiltlinien passen sehr zu diesem geradlinigen Design. Ich mag die fröhlichen Sonnenfarben!Liebe GrüßeInes
Schreibe einen Kommentar
Wir prüfen die Kommentare vor der Freigabe, um Spam zu vermeiden. Wir speichern keine persönlichen Daten. Sie können irgend einen Spitznamen verwenden.